Rhönrad

Seit 1989 hat der SCN das elegante Rhönradturnen im Programm. Ein Student, der aus einer Rhönrad-Hochburg im Sauerland stammte, wohnte in Nienberge und rief die Gruppe ins Leben.

Heute leitet Jenny Hentschel jeden Dienstag und Freitag das Training der gut 40 Turnerinnen und Turner. Die Kinder und Jugendlichen können hier viel für ihre Körperkoordination trainieren und nehmen auch an Wettkämpfen teil.

Die in einer Kür ausgetragenen Rhönradwettkämpfe, in denen es klangvolle Elemente wie Freiflug, Heckaufsteiger oder die hohe Rolle möglichst fehlerfrei zu verbinden gilt, gehen auf die Erfindung von Otto Feick zurück.

Dieser entwickelte in den Zwanziger Jahren das reifenförmige Turngerät und benannte es nach seiner Wahlheimat, der bayerischen Rhön. Seither ist das Rhönradturnen ein besonders in Süddeutschland beliebter Sport, aber auch hier in Nienberge.

Da wir der einzige Verein in der näheren Umgebung  sind und das Rhönradturnen eine 1 zu 1 Betreuung von Turner und Trainer bedeutet, gibt es zurzeit eine Warteliste. Außerdem müssen die Kinder mindestens 1,30m groß sein, damit sie in das kleinste Rhönrad passen.

Ein Probetraining ist in Rücksprache mit Jenny Hentschel jederzeit möglich.

Rhönrad - Aktuelles

05.10.2015 16:00

Zwei Rhönradturnerinnen unter den Top 10

Erfolgreicher Saisonabschluss bei den Rhönradturnerinnen aus Nienberge

Weiterlesen …