Titelhattrick für DJK SC Nienberge

21.11.2013 11:33

Titelhattrick für DJK SC Nienberge

Deutsche Bouncerball Meisterschaft wird im Traumfinale entschieden.

 

Am Samstag hat sich der DJK SC Nienberge zum dritten Mal die Krone der Deutschen Bouncerball Liga (DBL) aufgesetzt. In Mettmann trafen sich 14 Teams, aus ganz Deutschland, um das Letzte der 4 Turniere der diesjährigen Bouncerball-Saison auszuspielen. Nienberge stellte dieses Mal beim Abschlussturnier 2013 gleich zwei Mannschaften mit insgesamt 16 Spielern / Spielerinnen. Nienberge1 setzte sich in Gruppe B mit 6 Siegen in 6 Spielen souverän durch. Nienberge2 konnte in der stark besetzten Gruppe A keinen Sieg erringen, obwohl die Leistung bei der ersten Turnierteilnahme sehr gut war. Gegen den TV  Epe1 (zweiter der Gesamtwertung) hielt die Abwehr lange und das Ergebnis von 0:4 wurde ein echter Achtungserfolg für die Neulinge. Nach der Vorrunde ging es nur noch für Nienberge1 weiter. Im Halbfinale setzte sich Nienberge gegen die Blaulichtbouncer aus Mettmann  mit 2:0 durch. Mit diesem Ergebnis wurde eine offene Rechnung vom ersten Turnier der Saison in Scharfenberg beglichen, als Nienberge im Halbfinale mit 5:6 nach 7m-Schiessen den Kürzeren zog.  Im Finale von Mettmann standen sich letztendlich Epe1 und Nienberge1, die beiden Spitzenteams der Liga, gegenüber. Die Spieler aus Münsters Norden hatten sich nach dem 3.Turnier der Turnierserie die Tabellenführung zurückerobert und mussten nun für den Titelhattrick das vierte Turnier vor Epe1 beenden. Vor dem Finale stand also fest: Der Sieger wird Deutscher Bouncerball Meister 2013.Der SCN legte einen Traumstart hin. Zwei schnelle Tore von Philipp Voß stellten die Weichen auf Sieg. Dennoch gelang es Epe, trotz eines 0:3 Rückstandes, nochmal ins Spiel zurück zu kommen und die Spannung wieder aufleben zu lassen. Nach dem Anschlusstreffer von Epe sorgte Marian Wübbe für die Vorentscheidung. Der brillant herausgespielte Treffer zum 4:1 sorgte für den Sieg. Epe´s erneuter Anschlusstreffer zum 2:4 zählte nur noch für die Statistik. Nach dem spannenden Match, in dem die Nienberger Abwehr zur Höchstform auflief, lagen sich die DJK‘ler froh und überglücklich in den Armen. Die Zuschauer und Mannschaften gratulierten dem Sieger aus Münster  und erkannten die starken Leistungen der Mannschaften von Julia und Philipp Voß an. Im neuen Jahr startet die DBL in die vierte Saison. Nienberge wird auch dann wieder alles geben, um den Wanderpokal im Vereinsheim zu behalten.

Die Torjägerkanone sicherte sich Michael Terhörst mit 9 Toren (vor P.Voß 7, Y. Dahldrup 4, M.Wübbe 3, F.Dahlmann und P.Pohlmann je 1)

Zurück